Human Rights Lectures – Sommersemester 2014

Human Rights in Academia − Zur Bedeutung von Menschenrechten für die Wissenschaft

Zeit: Dienstags, 18-20 Uhr, vom 22. April bis 17. Juli 2014
Ort: Otto-Suhr Institut für Politikwissenschaft, Hörsaal A, Ihnestr. 21, Berlin-Dahlem (U3 Thielplatz)

Human Rights in AcademiaDie Vortragsreihe, or­ga­ni­siert von Studierenden der Amnesty International Hochschulgruppe in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Bernd Ladwig, be­fasst sich mit der Verbindung von Wissenschaft und Menschenrechten. Anstatt ein Thema ak­tu­el­ler Menschenrechtsdebatten auf­zu­grei­fen, ist der Anspruch der dies­jäh­ri­gen Vortragsreihe, ei­nen ak­tu­el­len und selbst­kri­ti­schen Überblick zum Verhältnis von Wissensproduktion, -zir­ku­la­ti­on und Menschenrechten zu er­lan­gen. Warum stel­len Menschenrechte mitt­ler­wei­le ein in­ter­dis­zi­pli­nä­res Forschungsfeld da? Wie und mit wel­chen Auswirkungen wird zu Menschenrechten ge­forscht? Wie sieht es mit der Achtung der Menschenrechte in der wis­sen­schaft­li­chen Praxis selbst aus?

In den ein­zel­nen Sitzungen möch­ten wir zum ei­nen der Vielzahl an Perspektiven ge­recht wer­den und die­se durch aus­ge­wähl­te Vertreter_innen ver­schie­de­ner Disziplinen zu Wort kom­men las­sen. Zum an­de­ren be­schäf­ti­gen sich al­le vor­ge­stell­ten Projekte, Studien oder auch im Entstehen be­grif­fe­nen (Fach-) Diskurse mit dem Thema Wissenschaft und Forschung an sich – und zwar mit men­schen­recht­li­chem Fokus.

Uns wer­den Fragen im Zusammenhang mit Medizinethik und Zukunft der Menschenwürde ge­nau­so in­ter­es­sie­ren wie wis­sen­schafts­theo­re­ti­sche Überlegungen zu Menschenrechten, Zugang zu Bildung als Menschenrecht, Reflexionen der Geschlechterforschung zu Wissensproduktion und -zir­ku­la­ti­on, Menschenrechtsforschung in den Internationalen Beziehungen oder auch die Rolle der Forschung in Dahlem bei Menschenrechtsverletzungen im Zeitalter von Kolonialismus und Nationalsozialismus. Im Anschluss an je­den Vortrag wird es Raum für Diskussionen und ei­ge­ne Fragen ge­ben.

Wir freu­en uns über Zuhörer_innen al­ler Fachrichtungen und Hintergründe, egal ob Sie ein­fach nur Interesse an ein­zel­nen Sitzungsthemen ha­ben, stu­die­ren, for­schen oder be­ruf­lich mit Menschenrechten und/oder Wissenschaft zu tun ha­ben.

Hinweis: Der Zugang zum Gebäude ist bar­rie­re­frei.

 

» Hier geht es zum Programm der Human Rights in Academia

» Hier geht es zur Veranstaltung auf Facebook

» Lest hier den Abschlussbericht

 

Organisation und Förderung