Feiern für die Menschenrechte

Soliparty von der TU-Hochschulgruppe Amnesty


Unsere befreundete Amnesty-Hochschulgruppe der Technischen Universität Berlin hat am 14. Januar eine große Soliparty für die Menschenrechte veranstaltet. Dabei wurde der gesamte Gewinn an die Menschenrechtsarbeit von Amnesty International gespendet. Mit mehr als 500 Gästen und etwa 1.700 Euro Gewinn war die Party ein voller Erfolg.

Bei der Techno-Party im Humboldthain-Club hat auch unsere Gruppe die großartige Arbeit der TU-Gruppe unterstützt, sowohl als tanzende Gäste als auch als HelferInnen an der Kasse und bei der Werbung im Vorfeld. Menschenrechtsarbeit ist vielfältig und hat an diesem Abend besonders viel Spaß gemacht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.